Branchennews

Die Inhalte der Seiten von ID Medien Verlagsgesellschaft wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann die ID Medien Verlagsgesellschaft jedoch keine Gewähr übernehmen.

Als Diensteanbieter ist die ID Medien Verlagsgesellschaft gemäß § 6 Abs.1 MDStV und § 8 Abs.1 TDG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Die ID Medien Verlagsgesellschaft ist als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, die von Iihnen übermittelten oder gespeicherten fremden Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen wird die ID Medien Verlagsgesellschaft diese Inhalte umgehend entfernen.



Finanztip Verbraucherinformation gemeinnützige GmbH

Berlin (ots) - Mehr als die Hälfte der Deutschen kann nicht
einschätzen, wie viel des Ersparten die Inflation auffrisst. Das
zeigt eine aktuelle Axa-Umfrage. Gut 2.500 Milliarden Euro liegen
derzeit nahezu unverzinst auf deutschen Giro-, Tages- und
Festgeldkonten. Wer seine Geldanlage richtig planen will, sollte
jedoch unbedingt die Inflation mitberücksichtigen. Ein aktienstarkes
Portfolio bot im historischen Vergleich eine weitaus bessere Rendite
nach Inflation. Das zeigen aktuelle Rendite-Analysen des
gemeinnützigen Verbraucher-Ratgebers Finanztip.

Die Finanztip-Experten haben die Renditen abzüglich des
Inflationsverlusts über 15 Jahre von zwei Portfolios verglichen: ein
weltweiter Aktienkorb mit einem geringen Anteil Tagesgeld und eine
Anlage ausschließlich in Tages- und Festgeld. "Ende 2018 konnten sich
Sparer doppelt so viel leisten wie Ende 2003 ", sagt Sara Zinnecker,
Expertin für Geldanlage bei Finanztip. "Pro Jahr waren mit weltweiten
Aktien gut 4 Prozent nach Inflation drin. In derselben Zeit haben
Sparer den Wert ihres Geldes gerade einmal so erhalten, wenn sie ihr
Geld je zur Hälfte in Tages- und Festgeld gesteckt haben. Aktien sind
der beste Inflationsschutz."

Mit weltweiten ETFs das Risiko minimieren

Anleger sollten jedoch nicht in einzelne Aktien investieren.
Zinnecker rät stattdessen zu günstigen Indexfonds (ETFs), die breit
streuen. Der Vorteil: "ETFs bündeln gleich mehrere Hundert Aktien aus
verschiedenen Ländern und Branchen. Das Risiko ist so auf viele
Schultern verteilt." Finanztip empfiehlt ETFs auf den Weltaktienindex
MSCI World oder den MSCI All Countries World Index (ACWI). Im
erstgenannten stecken die 1.600 wichtigsten Aktien der
Industriestaaten, im zweiten die mehr als 2.750 wichtigsten Aktien
der Industrie- und Schwellenländer.

Langer Atem bringt den Erfolg

Wichtig für eine gute Rendite ist eine langfristige Anlage. Das
sind nicht zwei Jahre und ein paar Monate, wie die Deutschen laut
Axa-Umfrage vermuten. "15 Jahre Zeit sollten Sie Ihrem Geld zum
Vermehren schon geben", erklärt Zinnecker. "Unsere Analysen von 1975
bis heute haben gezeigt, dass Anleger mit einem aktienstarken
Portfolio in diesem Anlagezeitraum nie Geld verloren haben, der
Finanzkrise oder einzelnen schlechten Börsenjahren wie 2018 zum
Trotz."

Weitere Informationen
https://www.finanztip.de/geldanlage/
https://www.finanztip.de/indexfonds-etf/msci-world-etf-vergleich/
http://ots.de/MXsvuQ

Über Finanztip

Finanztip ist mit durchschnittlich mehr als 3 Millionen Besuchen
im Monat Deutschlands größter Verbraucher-Ratgeber rund um Ihr Geld.
Wir wollen Menschen befähigen, ihre täglichen Finanzentscheidungen
richtig zu treffen, Fehler zu vermeiden und Geld zu sparen. Hierfür
recherchieren und analysieren die Finanztip-Experten ausschließlich
im Interesse des Verbrauchers und bieten praktische
Handlungsempfehlungen. Aktuell gibt es auf der Finanztip-Website mehr
als 1.200 aktuelle Ratgeber zu den unterschiedlichsten Themen. Kern
unseres kostenlosen Angebots ist der wöchentliche
Finanztip-Newsletter mit mehr als 430.000 Abonnenten. Darin
beleuchten Chefredakteur Hermann-Josef Tenhagen und das
Finanztip-Team alle Themen, die für Verbraucher aktuell wichtig sind:
von Geldanlage, Versicherung und Kredit über Energie, Medien und
Mobilität bis hin zu Reise, Recht und Steuern. Darüber hinaus können
sich Verbraucher in der großen Finanztip-Community mit den Experten
und anderen Verbrauchern austauschen.

Täglich neue Tipps auf Facebook (https://www.facebook.com/Finanztip),
Twitter (https://twitter.com/Finanztip), Xing
(https://www.xing.com/news/pages/finanztip-496) und im Finanztip-Feed
(http://www.finanztip.de/feed).



Pressekontakt:
Marcus Drost
Finanztip Verbraucherinformation gemeinnützige GmbH
Hasenheide 54
10967 Berlin
Telefon: 030 / 220 56 09 - 80
http://www.finanztip.de/presse/

Geschäftsführer: Hermann-Josef Tenhagen, Marcus Wolsdorf, Dr. Fabian
Dany
Sitz der Gesellschaft: Berlin | Amtsgericht: Charlottenburg | HRB
162233 B

Original-Content von: Finanztip Verbraucherinformation gemeinnützige GmbH, übermittelt durch news aktuell


zurück
ID Medien Verlagsgesellschaft - Finanztip Verbraucherinformation gemeinnützige GmbH
© copyright 2006


Suchmaschinenoptimierung